Salzburg-Umgebung

Ein Toter und sieben Verletzte bei Autounfall

Alle Beteiligten stammen aus dem Bezirk Vöcklabruck.

Die Identität jener Personen, die am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Straßwalchen im Salzburger Flachgau getötet bzw. verletzt worden sind, ist geklärt. Sowohl der Mann, der bei dem Zusammenstoß ums Leben kam, als auch alle sieben Verletzten stammen aus dem Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich, teilte die Polizei mit.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 53-Jährigen. Feuerwehrleute mussten ihn mit der Bergeschere aus dem Wrack befreien. In seinem Auto befanden sich noch seine 48-jährige Ehefrau, eine 42-Jährige Frau und ein zwölfjähriges Mädchen, die alle verletzt wurden. Das zweite Fahrzeug wurde von einem 49-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck gelenkt. Dieser erlitt ebenso Verletzungen wie seine 48-jährige Frau, die 17-jährige Tochter und der neunjährige Sohn. Die Verletzten wurden in das LKH Salzburg und das Krankenhaus Vöcklabruck gebracht.

Den genauen Hergang des Unfalles muss ein Gerichtssachverständiger klären. Dem Vernehmen nach war eines der beiden Fahrzeuge bei Oberhofen am Irrsee in einer lang gezogenen Kurve auf die linke Straßenseite geraten und gegen das entgegenkommende Auto geprallt. Die Vöcklatal Landesstraße war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten