Haftstrafe von sechs Jahren ausgefasst

Salzburg

Haftstrafe von sechs Jahren ausgefasst

Auch hohe Geldstrafen wurden für zwei Täter ausgesprochen.

Im Prozess am Salzburger Landesgericht gegen zwei Kosovaren wegen eines bewaffneten Raubüberfalls auf einen Nachtclub-Manager und dessen Lebensgefährtin in Salzbust der bereits enthaftete Zweitangeklagte  zur Verhandlung nicht erschienen. Laut dessem Verteidiger wird er nach einem Autounfall in Tschechien in einem Spital behandelt.

Zweittäter entlastet und hohe Strafen
Der Erstangeklagte hatte den Überfall vom 27. April 2012 in der Wohnung des Geschäftsmannes bereits am ersten Prozesstag am 15. Jänner 2013 gestanden. Die Räuber erbeuteten 30.000 Euro Bargeld.

Er fasste eine unbedingte Haftstrafe von sechs Jahren aus. Zudem muss er die Beute und ein Teilschmerzensgeld von 1000 Euro den Opfern zahlen.

in dritter Verdächtiger, der ebenfalls aus dem Kosovo stammt, saß in der Schweiz in Haft. Er wurde wegen des Prozesses nach Salzburg ausgeliefert und gestand,dass er am dem Überfall beteiligt war.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten