Sahara-Geiseln stehen vor baldiger Befreiung

Nach 2 Monaten

Sahara-Geiseln stehen vor baldiger Befreiung

Das berichtet eine algerische Tageszeitung. Das Außenamt bleibt mit seinen Aussagen zurückhaltend, wirkt aber zuversichtlich.

Genau zwei Monate nach der Entführung der beiden Salzburger Touristen Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber in der nordafrikanischen Wüste soll eine "baldige Befreiung" bevorstehen. Laut der algerischen Zeitung "Annahar" sollen der 51-Jährige und die 43-Jährige demnächst frei kommen.

Das Außenministerium kommentiert die Meldung gewohnt vorsichtig. Das Netzwerk an Kontakten erweise sich als hilfreich, so das Außenamt. Im Interesse der Sicherheit der verschleppten Österreicher müsse der Krisenstab aber weiterhin sehr behutsam vorgehen.

Das Salzburger Paar war am 22. Februar auf einer Wüstentour im unwegsamen Süden Tunesiens nahe der algerischen Grenze gekidnappt worden. Zu der Tat hat sich die Terrororganisation "Al Kaida im islamischen Maghreb" bekannt. Es wird vermutet, dass die Geiselnehmer ihre Opfer zuerst nach Algerien und dann nach Mali verschleppt haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten