rettung

Explosion

Salzburger hantierte mit Sprengstoff - schwer verletzt

Beim Hantieren mit Sprengstoff ist es am Dienstagvormittag in der Küche eines Wohnhauses in Annaberg (Tennengau) zu einer Explosion gekommen.

Ein 48-jähriger Beschäftigungsloser erlitt dabei schwere Verletzungen an beiden Händen. Der Mann wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Hubschrauber ins UKH Salzburg geflogen und dort operiert. Seine 88-jährige Mutter, die sich ebenfalls in der Küche aufhielt, blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.

Am Wohnhaus entstand durch die Explosion kein Sachschaden. Die Bezirkshauptmannschaft Hallein ordnete nach dem Schieß- und Sprengmittelgesetz eine Hausdurchsuchung an. Zuvor wurden das Haus und ein Nachbarhaus evakuiert.

Vom Entschärfungsdienst und Beamten des Bundeskriminalamtes wurden in der Garage des Wohnhauses Substanzen sichergestellt, die noch untersucht werden müssen. Weiters wurden Filter, Flüssigkeiten, Säuren und Substanzen gefunden, die zur Herstellung von Selbstlaboraten dienen. Außerdem konnten Unterlagen, die zur Herstellung von Sprengstoff dienen, sichergestellt werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten