Siegfried Nagl

In Silvesternacht

Einbruch bei Grazer Bürgermeister

Artikel teilen

Dreiste Serientäter wurden von Zeugen gestört und flüchteten ohne Beute.

Der Grazer Bürgermeisters Siegfried Nagl (V) ist während seines Weihnachtsurlaubs von Einbrechern heimgesucht worden. Laut Medienberichten hatten Serieneinbrecher in der Silvesternacht auch das Mehrparteienhaus, in der sich Nagls Domizil befindet, zum Ziel. Sie drangen in die Wohnung der Bürgermeister-Familie ein, wurden aber gestört und flüchteten ohne Beute.

Es handelte sich vermutlich um ein Quartett, das in der Silvesternacht mehrere Einbrüche in Graz verübte und dabei offenbar zufällig auch bei der urlaubsbedingt leeren Bleibe des Grazer Bürgermeisters in Graz-St. Leonard zugange war. Im konkreten Fall dürfte es aber nur beim Versuch geblieben sein, wie die "Kleine Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe) berichtete. Die Täter hätten sich schon in der Wohnung befunden, seien aber von einem Zeugen in die Flucht geschlagen worden, wird Nagl zitiert.

Die alarmierte Polizei stieß im Zuge der Fahndung auf einen verdächtigen Pkw und nahm die Verfolgung auf. Die mutmaßlichen Täter bauten im Norden von Graz einen Unfall, ließen das Fluchtfahrzeug stehen und entkamen zu Fuß.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo