Familien-Tragödie Leibnitz

Bezirk Leibnitz

Familien-Tragödie: Vater und Sohn tot

Teilen

Johann V. (66) von Baum getötet: Sohn Daniel (22) von Beton erdrückt.

Die Familientragödie erschüttert den Bezirk Leibnitz: Kaum jemand kann dort fassen, was einer angesehen Bauernfamilie aus Glanz an der Weinstraße widerfahren ist. Erst wurde der Sohn bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle von Betonmassen erdrückt. Jetzt folgte ihm der Vater. Johann V. (66) starb bei Holzarbeiten. Sein Bruder war indirekt beteiligt. Die Familie ist zerstört.

Johann V. befand sich am Freitag gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder (57) in einem kleinen Wäldchen bei Glanz. Die beiden fällten Bäume.

Der Jüngere schnitt eine dicke Buche um. Johann hatte den Sicherheitsabstand eingehalten, war 50 Meter entfernt.

Dennoch schlug das Schicksal auf tragische Weise zu. Der Baum fiel, riss in einer Art Kettenreaktion weitere Bäume mit sich. Genau bis zum Standort von Johann. Dort krachte ein armdicker Ast herab und traf den Landwirt am Kopf.

Notarzt konnte ihm 
nicht mehr helfen
Blutüberströmt brach der Familienvater zusammen. Er hatte sich schwerste Kopfverletzungen zugezogen, der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.

Als die Witwe Martha V. (59) von dem Schicksalsschlag erfuhr, brach sie zusammen. Sie konnte nicht glauben, dass ihr das Leben in kürzester Zeit erneut so sehr zugesetzt hatte. Denn die Bäuerin aus dem kleinen Winzerdorf verlor erst vor wenigen Wochen eines ihrer drei geliebten Kinder.

Sohn Daniel (22) war Maurer im Nachbarort Leutschach. Bei Montagearbeiten einer Fertigteilstiege war er plötzlich von einem 3,5 Tonnen schweren Betonteil erfasst und erdrückt worden.

Das ganze Dorf hatte damals um den Jungen getrauert, die Familie zur Beerdigung auf den Friedhof begleitet. Sie wird es jetzt erneut tun, wenn Johann V. von seiner Martha und den Kindern zu Grabe getragen wird.

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo