Pfarrer
 stirbt während der Messe

Bezirk Graz-Umgebung

Pfarrer
 stirbt während der Messe

Priester Otto Pexa (79) erlag beim Beten Herzstillstand und brach tot zusammen.

Otto Pexa (79) war eine Institution in Lieboch (Bezirk Graz-Umgebung). 47 Jahre lang diente er in der Pfarre als Seelsorger, die Marktgemeinde in der Weststeiermark machte ihren Alt-Pfarrer sogar zum Ehrenbürger.

Trotz seines hohen Alters sprang der Geistliche immer wieder ein, half seinem Nachfolger und dem Kaplan bei Gottesdiensten aus. Selbst für die kleinsten Nöte der Menschen in seiner Pfarre hatte der beliebte Konsistorialrat stets ein offenes Ohr.

Am Heiligen Abend las er noch die Messe, keinem der Gläubigen fiel etwas Besonderes auf. Doch zwei Tage später, am Stefanitag, dann die Tragödie in der Pfarrkirche. Alt-Pfarrer Pexa war wie immer ganz früh auf den Beinen, schon vor 8 Uhr im Gotteshaus. Er wollte mit den anderen Katholiken den Rosenkranz beten. „Wie immer hat er sich ganz nach hinten gesetzt“, sagt der langjährige Mesner Johann Koch.

Plötzlich ertönte ein dumpfer Schlag in der Kirche, die Gläubigen blickten verschreckt in Richtung des Geistlichen. Otto Pexa war im Gebet kniend umgefallen. Sanitäter waren sofort zur Stelle, konnten aber nicht mehr helfen. Der 79-Jährige erlag einem Herzstillstand.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Am Donnerstag werden die Liebocher wieder den Rosenkranz beten. Diesmal für ihren toten Pfarrer.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten