Brennerautobahn

Drei Verletzte bei Unfall auf A13

Ein Lenker verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw.

Ein Verkehrsunfall auf der Brennerautobahn (A13) im Gemeindegebiet von Schönberg im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) hat am Dienstag insgesamt drei Verletzte gefordert. Wie die Polizei berichtete, war ein 41-jähriger Italiener mit seinem Pkw Richtung Brenner unterwegs, als er in der sogenannten Schönbergkehre auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Autoinsassen in Klinik eingeliefert

Das Auto prallte zunächst mit der Beifahrerseite gegen die Leitschiene am rechten Fahrbahnrand, drehte sich und krachte daraufhin auch noch mit der Fahrerseite gegen die Leitscheine. Der Pkw kam schlussendlich quer zur Fahrbahn auf dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand. Der Italiener und seine beiden Mitfahrer, eine 30-jährige Tirolerin und ein 25-jähriger Italiener, wurden verletzt.

Alle drei Autoinsassen mussten mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Der erste Fahrstreifen der Brennerautobahn musste während der Berge- und Versorgungsmaßnahmen komplett gesperrt werden. Die beiden anderen Fahrstreifen blieben befahrbar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten