Polizei sprengt Facebook- Party

Feier eskalierte

Polizei sprengt Facebook- Party

Eine Facebook-Party lief aus dem Ruder. Die Polizei musste anrücken.

Der geplant nette Samstagabend endete im Desaster: Eine 18-Jährige aus Wattenberg (Bezirk Innsbruck-Umgebung) wollte über Facebook ihren engsten Freundeskreis zu sich nach Hause eingeladen. Doch stattdessen standen plötzlich 150 Party-Wütige vor der Tür und lösten einen Großeinsatz der Polizei aus.

Mehr als ein Dutzend 
Anzeigen gegen Gäste
Gegen 23.35 Uhr riefen verärgerte Anrainer die Polizei: Seit Stunden würde im beschaulichen Dörfchen lautstark eine wilde Party-Meute feiern. Sofort starteten sieben Streifenwagen zur angegebenen Adresse. Dort sahen sich die 14 Polizisten mit knapp 150 Jugendlichen und Erwachsenen konfrontiert, die das Wochenende ordentlich begossen.

Im Einverständnis mit der Party-Veranstalterin und deren Vater, die das Geschehen nicht mehr unter Kontrolle hatten, lösten die Beamten die Feier auf. Knapp zwei Stunden dauerte es, bis der letzte Gast verschwunden war. Es hagelte mehr als ein Dutzend Anzeigen. Auch der 18-Jährigen blüht eine Verwaltungsstrafe: Mit der Einladung über Facebook sei die Veranstaltung öffentlich gemacht worden – und somit behördlich zu genehmigen.

Schuld an diesem unerwarteten Ansturm war wohl eine Facebook-Einstellung: Die Einladung war an insgesamt 450 Personen gegangen.

(kov)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten