Lawine

Vorarlberg

Lawine geht auf gesicherte Skipiste ab

Artikel teilen

Auf einer Länge von 100 Metern verschüttet: Vermutlich keine Opfer.

Mehrere Meter hoch ist am Sonntag in Gargellen (Bezirk Bludenz) eine Skipiste von einer Lawine verschüttet worden. Mehr als 100 Mann waren bei der Suche nach Opfern im Einsatz. Wie die Sicherheitsdirektion mitteilt, wird von keinen Verschütteten ausgegangen.

Gegen 12.30 Uhr gingen die Schneemassen etwa 100 Meter südlich der Montafoner Talstation Schafbergbahn im Bereich "Sagazug" auf die Piste Nr 1 ab und verschüttete diese auf einer Länge von rund 100 Meter zum Teil mehrere Meter hoch. Zeugen beobachteten den Lawinenabgang und berichteten, dass sich keine Personen im Bereich befunden hätten. Dennoch machten sich die Einsatzkräfte mit fünf Lawinensuchhunden sowie zwei Hubschrauberbesatzungen auf die Suche nach möglichen Opfern. Die Suche verlief negativ, es liegen auch keine Vermisstenmeldungen vor.

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo