Zwei Festnahmen

15-Jähriger am Karlsplatz von Jugendbande attackiert

Angreifer wollten Geld und Wertgegenstände ++ Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest  

Eine Jugendbande soll am Freitag gegen 19.50 Uhr beim Wiener Karlsplatz einen 15-Jährigen attackiert haben. Polizisten wurden auf den leicht verletzten Burschen aufmerksam. Dieser erzählte ihnen, kurz zuvor von einer etwa zehnköpfigen Gruppe angegriffen worden zu sein, die Bargeld und Wertgegenstände forderte. Als er die Herausgabe verweigerte, sei er mit Faustschlägen attackiert worden. Ihm gelang es zu flüchten, dabei sei er noch verfolgt und mit Flaschen beworfen worden.

   Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein und nahm laut Aussendung jene zwei unmittelbaren Tatverdächtigen fest, die dem Burschen die Schläge versetzt haben sollen. Im Zuge der Amtshandlung ergaben sich Hinweise, dass die beiden, ein 15-jähriger bulgarischer und einen 14-jähriger afghanischer Staatsangehöriger, womöglich mit einem weiteren Raubdelikt und einer Körperverletzung in Zusammenhang stehen könnten, hieß es in einer Aussendung der Polizei.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten