27-Jähriger attackiert Mitbewohner mit Küchenmesser

Vorfall in Asyl-Unterkunft

27-Jähriger attackiert Mitbewohner mit Küchenmesser

Angreifer festgenommen, Opfer mit Schnittwunden am rechten Unterarm.

Wien. Ein Streit um ein angebliches Alkoholproblem eskalierte in einer Asyl-Unterkunft in der Polgarstraße in Wien-Donaustadt laut Polizei am Dienstagnachmittag zu einer Messerattacke. Ein 27-Jähriger nahm ein Küchenmesser und fügte einem 51-jährigen Mitbewohner Schnittwunden am Unterarm zu. Das Opfer wurde von der Rettung versorgt, der Angreifer von der Polizei festgenommen.

Die Tat ereignete sich gegen 16.30 Uhr. Der 51-Jährige hatte noch versucht, die Attacke abzuwehren. Dabei erlitt er die Schnittverletzungen am rechten Unterarm. Der 27-Jährige aus der Mongolei wurde in der Unterkunft festgenommen. Zudem wurde gegen den Mann ein Betretungsverbot verhängt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten