76-Jähriger im Stiegenhaus beraubt

Wien-Simmering

76-Jähriger im Stiegenhaus beraubt

Der Pensionist wurde mit seinem Rollator umgestoßen. 

Auf dem Rückweg von einem Schmuckgeschäft ist am Mittwochnachmittag ein 76-Jähriger in Wien-Simmering beraubt worden. Der Pensionist, der auf einen Rollator als Gehhilfe angewiesen ist, wurde im Stiegenhaus von zwei 20 bis 25 Jahre alten Männern angesprochen, die vorgaben, ihm über die Stufen helfen zu wollen. Dann versetzten sie ihm einen Stoß und liefen mit der Ledertasche des Opfers davon.

Der Pensionist stürzte, wurde aber nicht verletzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er hatte die geraubte schwarze Herrenhandtasche im Korb seines Rollators verstaut. Darin befanden sich Bargeld, Ringe, zwei Goldmünzen und persönliche Dokumente.

Der 76-Jährige hatte die Wertgegenstände in einem Schmuckgeschäft in der Simmeringer Hauptstraße schätzen lassen, aber alles wieder mit heim nehmen wollen. Vor seinem Haus wurde er dann von den zwei Männern angesprochen. Einer der Täter hatte eine weinrote Jacke getragen, mehr ist zu den Räubern nicht bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten