Kindesentführung Unbekannter Täter Mann Schatten

Wien

Kipferl-Mann wollte Bub (6) entführen

Artikel teilen

Die Polizei nimmt den Vorfall mit einem möglichen Entführer bzw. Pädophilen sehr ernst.

Schockerlebnis für die Eltern eines 6-Jährigen: Nachdem eine Wienerin ihre Kinder (4, 6) vom Kindergarten abgeholt hatte, ging sie mit ihnen am Montag gegen 16.30 Uhr zu einem Spielplatz. Die 4-Jährige und der 6-Jährige waren mit ihren Rollern unterwegs und fuhren voraus. Sie befanden sich in Sichtweite der Mutter.

Plötzlich sprach ein schlanker Mann mit einem weißen Bart den Buben an und erzählte ihm, dass die Eltern des Kindes im Krankenhaus seien und er nun mit ihm schnell im Bus mitfahren soll. Zudem hatte der Unbekannte für den Jungen ein Kipferl und eine Nussschnecke parat. Die Wienerin, die das Gespräch zwischen dem Unbekannten und ihrem Sohn sofort bemerkt hatte, ging auf den Mann zu. Daraufhin ergriff der Verdächtige die Flucht. Anschließend schilderte die Familie den Vorfall der Polizei.

„Weil derzeit kein strafrechtliches Delikt vorliegt, wurde vorerst keine Anzeige erstattet. Der Bereich rund um den Kindergarten wird nun stärker bestreift“, erklärte Polizeisprecher ­Harald Sörös. Der Verdächtige soll zwischen 45 und 55 Jahre alt gewesen sein und trug einen schwarzen oder blauen Rucksack.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo