Schanigarten-Bande bestahl 57 Lokalgäste

Opfer mit Job-Schmäh abgelenkt

Schanigarten-Bande bestahl 57 Lokalgäste

In Schanigärten und Lokalen der Innenstadt suchten die Trickdiebe ihre „Klientel“.

Kaum hatten nach dem Lockdown die Lokale wieder geöffnet, waren auch diese beiden Rumänen (18 und 28) verstärkt unterwegs, um die Gäste durch gezielte Ablenkung zu bestehlen.

Duo nahe der Polizei-
Direktion geschnappt

Hierfür hielten sie den bei Kaffee, Spritzer oder Big Mac sitzenden Leuten einen Zettel unter die Nase, auf dem in Englisch kaum leserlich stand, dass sie ­einen Arbeit suchen würden. Wenige Sekunden, die ihre anvisieren Opfer grübelten, was der Mann von ihnen wollen könnte, genügten – und der Komplize krallte sich alle möglichen Wertgegenstände: Handtaschen, Handys und Geldbörsen aus den auf Stühlen abgelegten Sakkos. Bis dato konnten ihnen die Ermittler 57 Fakten nachweisen. Die Schadenshöhe bewegt sich um die 50.000 Euro. Jetzt wurde das Duo in einem Fastfood-Lokal in der Schottengasse – nahe der Wiener Landespolizeidirektion – gefasst.