Schnelltest: Wien hat Cluster-Buster-Bus

Ergebnis binnen 30 Minuten

Schnelltest: Wien hat Cluster-Buster-Bus

Neuer Schnelltest aus der Klinik Donaustadt soll den Schulen helfen.

Wien. Ab sofort ist ein eigener Cluster-Buster-Bus der Stadt Wien unterwegs – er kann durch ein neuartiges Verfahren, das in der Klinik Donaustadt entwickelt wurde, binnen einer Stunde 48 Tests durchführen. Das individuelle Ergebnis liegt dann binnen 30 Minuten vor.

Schnelltest. „Das neue Schnelltest-Verfahren wird ab dieser Woche an ausgewählten Wiener Schulen angewendet“, kündigte Stadtrat Hacker an.

Cluster Busters. „Gerade dort sind schnelle Ergebnisse wichtig, um unseren Schülern, ihren Eltern und den LehrerInnen Sicherheit zu geben. Die Cluster Busters – so heißen die mobilen Teams – werden mit einem Bus direkt an die Schulen kommen und dort nach Infektionsherden suchen“, erklärt der Stadtrat.

„Nach der Entwicklung des Gurgeltest-Verfahrens durch Manuela Födinger von der Klinik Favoriten sei nun auch der Klinik ­Donaustadt ein weiterer wichtiger Schritt bei der Diagnose von Covid-19 gelungen.

Unter Federführung des Bioinformatikers Armin Robubi konnte hier ein wissenschaftlich bestätigter Schnelltest entwickelt werden, der binnen 30 Minuten das Testergebnis liefert. Der Durchbruch kam gerade zur rechten Zeit – in Wien waren die Reagenzien für den normalen PCR-Test knapp geworden, gab Hacker zu.