Mutmaßlicher Heckenschütze

Wiener Heckenschützen

22.000 Euro Belohnung werden ausbezahlt

Vier Zeugen, die das Auto der Täter identifizierten, bekommen das Geld.

Die 22.000 Euro, die für Informationen an die Polizei ausgelobt worden waren, die zur Ausforschung des Heckenschützen führen, werden ausbezahlt - und zwar an vier Hinweisgeber, die den Opel Astra als Täterfahrzeug erkannt hatten. Dieser Hinweis habe nämlich zum entscheidenden Ermittlungsansatz geführt, sagte die Sprecherin des Bundeskriminalamts, Silvia Strasser, am Montag der APA.

20.000 der 22.000 Euro waren vom Bundeskriminalamt ausgelobt worden, der Rest vom "Verein der Freunde der Wiener Polizei".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten