faymann_voves

Friede in Sicht

4 Augen-Gespräch Faymann-Voves fixiert

Artikel teilen

Nachdem der SPÖ-Bundesparteichef und der steirische Landesparteichef zuletzt aneinander geraten sind, soll es nächste Woche eine Klärung geben.

Die Aussprache zwischen SPÖ-Chef Werner Faymann und dem steirischen Landeshauptmann Franz Voves soll nächste Woche erfolgen. Der genaue Rahmen der Unterredung wurde beiderseits nicht genannt, da es sich um ein vertrauliches Vier-Augen-Gespräch handle.

Krone - Wahldrama - Steuern
Voves hatte Faymann in den letzten Tagen heftig kritisiert. Unter anderem warf er dem SPÖ-Vorsitzenden Anbiederung an die "Kronen Zeitung" vor, die ihrerseits den Landeshauptmann seit einigen Wochen ins Visier nimmt. Zusätzlich hatte Voves bemängelt, dass der Kanzler am Tag der EU-Wahlniederlage nicht einmal die Parteizentrale besucht hat. Schließlich ist man sich noch in der Steuerpolitik uneinig, wo der Landeshauptmann unter anderem Erbschafts- und Schenkungssteuer wieder einführen will, was Faymann ablehnt.

Duell statt Voves-Bashing
Bei der Sitzung des Parteipräsidiums vorigen Mittwoch hatte sich Voves wegen seiner öffentlichen Kritik an Faymann dem Vernehmen nach einiges an Kritik anhören müssen. Darauf bot der Landeshauptmann dem Kanzler an, Unstimmigkeiten in einem persönlichen Gespräch auszuräumen. Vor den Medien äußerte sich Voves im Anschluss nicht mehr, er schlich durch eine Hintertür von dannen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo