Werner Faymann

Ganztagsschule:

Faymann will Mittel für Ausbau verdoppeln

320 Mio. Euro pro Jahr für Ganztagsschule.

Die SPÖ will die Mittel für den Ausbau der ganztägigen Schulformen erneut verdoppeln. Bis 2018 sollen 320 Mio. Euro pro Jahr investiert werden, so Bundeskanzler Werner Faymann laut "Salzburger Nachrichten" (Montag-Ausgabe) bzw. Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos in einer Aussendung. Derzeit werden 80 Mio. Euro pro Jahr für den Ausbau der Ganztagsschulen aufgewendet, ab 2014 sollten es bis 2018 eigentlich 160 Mio. Euro sein.

Erst im Juni wurde mit den Landeshauptleuten die Verdoppelung der jährlichen Mittel bis 2018 auf 160 Mio. Euro fixiert. Dadurch sollte bis zum Schuljahr 2018/19 die Zahl der Plätze von derzeit 119.000 auf 200.000 steigen. Dann würden 30 Prozent der Sechs- bis 14-Jährigen ein Angebot vorfinden, derzeit sind es 17,6 Prozent.

"Die Bildungsdiskussion zeichnet sich dadurch aus, dass sie zu langsam geht", begründete Faymann seinen Vorstoß. Darabos nannte den Ausbau der ganztägigen Schulen eine "zentrale Maßnahme für mehr Chancengerechtigkeit und beste Chancen unserer Kinder. Denn gerade die von der SPÖ favorisierten Ganztagsschulen in verschränkter Form bieten eine optimale Aufteilung zwischen Lern-und Freizeit und ermöglichen eine intensive Förderung unserer Kinder unabhängig von Herkunft und Einkommen der Eltern."

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Faymann will Mittel für Ausbau verdoppeln


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten