Faika El-Nagashi

Abgeordnete überlegt Austritt

Grüne zerreißt Pakt mit Türkisen

„Das ist nicht meine Weltanschauung“, schreibt Faika El-Nagashi und kritisiert ÖVP.

Wien. Seit der Wahl sitzt Faika El-Nagashi für die Grünen im Parlament. Doch das Regierungsprogramm, das ihre Partei mit der ÖVP ausverhandelt hat, kritisiert die Abgeordnete mit ägyptisch-ungarischen Wurzeln scharf. „Es gibt nichts zu beschönigen“, schreibt sie. „Das ist nicht meine Weltanschauung, nicht meine Haltung, nicht meine Politik.“ Die ÖVP wolle im Asylbereich nur „über Sanktionen und Strafen, Kürzungen und Kontrollen arbeiten“. El-Nagashi überlegt: „Was tun? Aufgeben? Austreten? Aufhören?“

In einer Stellungnahme lässt El-Nagashi ÖSTERREICH wissen, dass sie als Verhandlerin für die Regierungsbeteiligung gestimmt hat. Sie wolle aber im engen Austausch mit der Zivilbevölkerung bleiben.

(knd)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten