Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Eklat

Irrer Streit um FPÖ-Kugelschreiber auf Polizei-Posten

Auf Twitter kursiert ein Foto, das jetzt für Aufregung sorgt.

Ein FPÖ-Kugelschreiber sorgt für Aufregung im Internet. Denn der Kuli wurde in einer Polizei-Dienststelle in Wien fotografiert. Und das ist ein Problem, hat VICE herausgefunden. Denn der Verhaltenskodex des Innenministeriums hält fest, dass sogar der "Anschein der Befangenheit" vermieden werden soll.

Kurios: Kugelschreiber werden ausdrücklich in dem Verhaltenskodex genannt: "Mag beispielsweise auch die Entgegennahme eines Billigkugelschreibers unter dem Gesichtspunkt der Geschenkannahme unproblematisch sein, könnte eine Beeinträchtigung der Amtseinführung darin gesehen werden, dass dieser Kugelschreiber den Aufdruck einer politischen Organisation oder einer Firma trägt und bei der Amtshandlung in einer für die Partei sichtbare Weise verwendet wird."

Sogar die Wiener Polizei hat sich auf Twitter zu dem Fall geäußert. Nachdem es zunächst hieß, dass man bei der Polizei die "unterschiedlichsten Kugelschreiber" finden würde, die nichts mit der politischen Einstellung zu tun hätten, ruderte man später zurück: "Danke für den Hinweis, wir werden der Sache nachgehen. Wir haben dienstliche Kugelschreiber für alle Abteilungen."

 




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten