Sebastian Kurz auf oe24.TV:

"Entscheid über Türkis-Grün in 14 Tagen"

ÖVP-Chef Sebastian Kurz im oe24.TV-Talk über Koalitionsverhandlungen und die Casinos-Affäre: "War definitiv nicht in Casinos-Deal involviert".

oe24.TV: Vor der Steirer-Wahl gab es die Befürchtung, die ÖVP könnte wegen der Verhandlungen mit den Grünen abgestraft werden. Aber beide Parteien ­haben zugelegt – eigentlich ein ­Votum für Türkis-Grün, oder?

Sebastian Kurz: Es stimmt, dass beide Parteien gestärkt wurden. Einfluss auf die Verhandlungen hat das aber trotzdem nicht, weil es dabei um inhaltliche Fragen geht. Ich bin aber durch die Wahl darin bestärkt worden, mich nicht leiten zu lassen von ­allen möglichen Einflüsterern. Ich habe immer gesagt, es geht um die Republik und das Vertrauen der Menschen und da ist es wichtig, zügig die Verhandlungen zu führen.

oe24.TV: Wie weit sind die Verhandlungen denn schon?

Kurz: Es wird intensiv und hart gearbeitet, aber die inhaltlichen Unterschiede zwischen den Parteien sind groß. Ich hoffe, dass wir in einigen Wochen so weit sind, dass wir beurteilen können, ob eine gemeinsame Regierung möglich ist. Wenn das der Fall ist, werden wir uns bemühen, dass Qualität und Tempo passen.

oe24.TV: Sind Sie Türkis-Grün gegenüber nach wie vor positiv eingestellt?

Kurz: Es hat sich nicht viel verändert. Wir haben eine gute Gesprächsbasis und eine respektvolle Art der Zusammenarbeit, aber große inhaltliche Unterschiede. Deshalb brauchen wir sicher Zeit, um zu schauen, ob sich eine Regierung ausgeht. Aber atmosphärisch bin ich höchst zufrieden.

oe24.TV: Haben Sie mit HC Strache die Besetzung des Casino-Vorstandspostens besprochen?

Kurz: Wenn die Frage ist, ob ich jemals in einen Deal involviert war: Nein, definitiv nicht! Wenn mir das von jemandem unterstellt wird, dann ist das das Unterstellen einer strafbaren Handlung und das ist in Österreich strafbar. Dagegen werde ich gerichtlich vorgehen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten