"Maulkorb" für Live-Sendung

Parlament im TV

"Maulkorb" für Live-Sendung

TW1 sendet gesamte Nationalrats-Sitzung. VP & FP wollen nur schöne Bilder.

Am Dienstag, dem 17. Mai, überträgt TW1 (ab 9 Uhr) zum ersten Mal eine Nationalratssitzung in voller Länge. Nach einem Treffen mit den TW1-Chefs gab Nationalratspräsidentin Barbara Prammer dem ORF-Spartenkanal grünes Licht.

ÖSTERREICH-Re­cherchen zufolge gab es allerdings massiven Druck, dass Abgeordnete im TV nur gut wegkommen. Vor allem ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf und der 3. NR-Präsident Martin Graf (FPÖ) sind dahinter, dass Abgeordnete weder beim Essen noch beim Telefonieren während der Plenarsitzung gefilmt werden. "Wir kommen uns ja vor wie Zootiere", soll Kopf in der Präsidialsitzung gesagt haben.

TW1-Chef Christoph Takacs fühlt sich indes nicht zensuriert: "Wir gehen davon aus, dass der Probebetrieb zu einer Dauereinrichtung wird – und fühlen uns im Parlament willkommen." Und Kopf ließ ÖSTERREICH ausrichten, es sei ihm nur darum gegangen, dass der ORF nicht mehr die Unterlagen der Abgeordneten filmt.

Graf freut sich an sich auf die Sendung ("Dann bin ich öfter im Bild"), macht aber kein Hehl daraus, dass es ihm auch darum gehe, Abgeordnete im TV nicht zu meucheln: "TW1 sagte zu, dass sie als Vorbild den deutsche Kanal Phönix nehmen, also keine Mandatare beim Essen zeigen." Der FPÖ-Mann will sich jetzt den sechsmonatigen Probelauf ansehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten