Taxi_Pauty

Hohe Kosten

Ministerien fahren um 200.000 € mit dem Taxi

Neben Ausgaben für Dienstwagen kommt einiges an Taxikosten zusammen.

Beamte fahren nicht nur mit der Straßenbahn. Wenn es rasch gehen soll, nehmen sie das Taxi. Der FPÖ-Abgeordnete Mario Kunasek erfragte bei den Ministerien die tatsächlichen Kosten -und die sind nicht ohne: Obwohl bis Sonntagabend drei Ressorts (Kanzleramt, Unterrichts-und Verkehrsministerium) fehlten, summieren sich die Kosten der restlichen neun Ressorts auf 191.672,61 Euro - die 200.000-Euro-Marke wird also locker überschritten werden.

Diplomaten vorne
Dass das Finanzministerium von Maria Fekter in dem Ranking führt, ist wenig überraschend - ihr Ressort ist eines der größten. Überraschender ist da schon, dass das kleine Außenministerium knapp 40.000 Euro abrechnete -Diplomaten fahren also bei Weitem am häufigsten mit dem Taxi.

Kontrolle per Unterschrift
Abgerechnet wird im Regelfall über Taxi-Karten - die Bundesbeschaffungsagentur schloss entsprechende Rahmenverträge ab. Den Vorwurf Kunaseks, die Karten würden auch missbräuchlich verwendet, kontern die Ministerien aber damit, dass die Verwendung sehr wohl kontrolliert würde: Die Beamten hätten Fahrtenbücher zu führen, jede Fahrt sei mit Unterschrift zu bestätigen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten