Oberhauser: Auszeit nach Chemo-Therapie

Ministerin postet

Oberhauser: Auszeit nach Chemo-Therapie

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser muss sich schonen.

Oberhauser hat einige Termine von Anfang der Woche abgesagt. Der Grund: Die Ministerin unterzog sich auch zwischen den Feiertagen einer Chemotherapie – und von der müsse sie sich erholen, wie ihre Sprecherin am Freitag gegenüber ÖSTERREICH erklärte.

Die tapfere Ministerin postet auch weiterhin jeden Tag ihren Wetterbericht auf Face­book – auf diese Weise bleibt sie in Kontakt mit ihren Freunden.

Dabei hält sie auch nicht hinter dem Berg, wenn es ihr schlecht geht. So postete sie am vergangenen Dienstag: „Das war heute definitiv nicht meine Nacht – danke an Gerold (ihren Mann; Anm.), der sie mit mir heroisch durchwacht hat. Jetzt geht es wieder – also schnell die Nacht vergessen.“

Oberhauser war im Jahr 2015 an Unterleibskrebs erkrankt. Mitte vergangenen Jahres wurden bei der SPÖ-Politikerin erneut Krebszellen gefunden – derzeit unterzieht sie sich einer Chemotherapie.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten