So reagiert Strache auf Gabaliers Kopftuch-Posting

Attacke auf VdB

So reagiert Strache auf Gabaliers Kopftuch-Posting

Nach dem Kopftuch-Sager des Präsidenten reagierte nun Andreas Gabalier - und den FPÖ-Chef scheint's zu freuen.

"Ich habe mir heute schon einmal eines aus Solidarität unseren Frauen gegenüber aufgesetzt!", postet der Volks-Rock'n'Roller auf seiner Facebook-Seite und posiert mit einem Kopftuch. Mit den Worten "Dear Mr. President" beginnt Pop- und Schlager-Star Andreas Gabalier (32) sein wohl witzigstes Posting seit Langem. Das Bild ist eine Anspielung auf die von Bundespräsident Alexander Van der Bellen losgetretene Kopftuch-Diskussion (oe24 berichtete). Der Volks-Rock’n’Roller wollte damit ein Exempel statuieren.

Unter seinen Fans findet diese Aktion großen Anklang. Viele Facebook-User feiern ihn für das Foto. Auch Größen aus der Politszene zollen ihm Tribut. Allen voran FPÖ-Chef Heinz Christian Strache. Auf Facebook schreibt dieser: "Auch unser Volks Rock'n'Roller Andreas Gabalier setzt sich kritisch-ironisch mit dem 'Kopftuch Skandalsager' von Van der Bellen auseinander..." Dahinter setzt er noch ein Zwinker-Emoji und teilt dazu das Posting des Sängers.

Insgesamt haben schon über 60.000 User auf "Gefällt mir" gedrückt. Zudem wurde das Posting bereits über 16.000 Mal geteilt - Tendenz steigend.

Andreas Gabalier ist dafür bekannt, mit seiner politischen Meinung nicht hinter dem Berg zu halten. Immer wieder kassiert er dafür auch Kritik. Besonders der Streit um die österreichische Hymne sorgte für reichlich Wirbel. Der Volks-Rock'n'Roller steht öffentlich dazu, dass er diese weiterhin ohne "Töchter" singen werde. Von Frauenrechtlern brachte ihm dies reichlich Kritik ein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten