SP zieht weg, Grüne legen zu

Nationalrats-Wahl

SP zieht weg, Grüne legen zu

Jetzt wird der Wahlkampf spannend. Die neue Gallup-Umfrage sieht die SPÖ klar voran

Die Bilanz der ersten Wahlkampf-Woche ist überraschend. Laut der exklusiv für ÖSTERREICH erstellten neuesten Gallup-Umfrage legen SPÖ und Grüne zu, die ÖVP und Stronach stagnieren – und die FPÖ verliert trotz neuer Ausländer-Aufregung immer weiter.
 

Die SPÖ liegt schon 3 % vor der stagnierenden ÖVP
Die SPÖ mit Faymann verzeichnet den besten Wahlkampfstart : Sie legt auf 28 % zu, marschiert mit ihren Themen Arbeit, Bildung, Frauen Richtung 30 %.

Die ÖVP bleibt stabil auf Platz 2 – liegt mit 25 % aber schon 3 % hinter den Roten zurück. Spindelegger fehlen – noch – die Themen für eine Offensive Richtung Kanzler.
 

Die Grünen holen erstmals fast schon die FPÖ ein
Die FPÖ und Strache kommen einfach (noch) nicht aus dem Image-Tief. Trotz Asylanten-Erregung verliert die FPÖ ein weiteres Prozent, fällt auf ihren Tiefstwert von 17 % – und läuft Gefahr, von den Grünen auf Platz 4 verdrängt zu werden. Freilich: Dienstag startet die große FPÖ-Werbeoffensive.
 

Die Grünen sind der überraschende Sieger der Ausländer-Diskussion der letzten Woche. Sie legen auf 16 % zu, sind fast schon auf Platz 3.
 

Stronach stagniert (noch) bei 8 % – alles wartet auf seine Wahlkampf-Offensive.
 

Das BZÖ wird von Gallup nur bei 2 % gemessen – und erstmals von den Neos (ebenfalls 2 %) eingeholt.
 

Die Große Koalition erreicht mit 53 % eine klare Mehrheit – für Rot-Grün und Schwarz-Blau geht sich ohne Stronach eine Regierung nicht aus.

 

SPÖ hatte besten Start

© TZ ÖSTERREICH
SP zieht weg, Grüne legen zu

Erstmals fragte Gallup, welche Partei nach Meinung der Wähler bisher die beste Wahlkampf-Werbung hat. Klarer Sieger ist SPÖ-Wahlkampf-Chef Norbert Dara-bos. 20 % glauben, dass die SPÖ am besten in den Wahlkampf gestartet ist, nur 10 % sehen ÖVP und Stronach als beste Starter.


Faymann legt als Kanzler jetzt zu

© TZ ÖSTERREICH
SP zieht weg, Grüne legen zu

Der Kanzler bekommt im Wahlkampf offenbar den Bonus, den viele bei ihm so lange vermisst haben.

Werner Faymann verbessert sich zum fünften Mal in Folge in der Gallup-Kanzlerfrage: 35 % der Österreicher würden ihn nun schon direkt zum Kanzler wählen. 8 % mehr als noch im Frühjahr.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen mit Vize Spindelegger ist – zumindest laut Umfragen – für Faymann entschieden. Lagen die beiden im April mit 27 : 25 noch dicht beisammen, so fiel der VP-Chef nun auf 20 % zurück – und Faymanns Vorsprung beträgt bereits 15 %.

Selbst Grünen-Chefin Eva Glawischnig überholt Spindi diese Woche erstmals in der Kanzlerfrage – liegt nun mit 21 % auf Platz 2.

Aber: 47 % aller Wähler wollen ihn nicht mehr...
Hoffnung für die ÖVP bringt eine Gallup-Zusatzfrage: Denn auf die Frage „Soll Faymann weiter Kanzler bleiben?“ sagen 47 % aller Österreich (nämlich die Wähler aller anderen Parteien) „Nein“. Nur 37 % der Österreicher (sprich, fast nur die SPÖ-Wähler) wollen Faymann weiter als Kanzler. Spannend...

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten