Tausende rufen zum Strache-Disco-Boykott auf

Facebook-Widerstand

Tausende rufen zum Strache-Disco-Boykott auf

Der Auftritt des FPÖ-Chefs in einer Linzer Disco stößt auf Widerstand.

Der Wahlkampf in Oberösterreich geht langsam in die heiße Phase. Wenn am 27. September der oberösterreichische Landtag gewählt wird, könnte es auf jede einzelne Stimme ankommen. Eine beinahe liebgewonnene Tradition ist dabei der obligatorische Disco-Besuch von FPÖ-Chef Strache. Zwei Tage vor der Wahl sollen diesmal im Linzer A1 die letzten Kräfte mobilisiert werden. Das Motto der Facebook-Veranstaltung lautet „Blaue Nacht“.

Doch es regt sich Wiederstand. Mittlerweile hat sich eine Gegenveranstaltung auf Facebook gebildet, die zum Boykott aufruft. Das Argument: Politik hat in einer Disco „nichts verloren“. Die Gegenveranstaltung hatte bis Mittwoch bereits 14.000 Zusagen, die eigentliche Veranstaltung lediglich 1.300.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten