VdB: "Prüfe rechtliche Schritte gegen Stenzel"

Nach Nazi-Sager

VdB: "Prüfe rechtliche Schritte gegen Stenzel"

In der Puls4-Konfrontation Sonntagabend ging es u. a. zu Nazi-Vorwürfen hoch her.

Nach dem ersten TV-Duell der Kandidaten letzten Donnerstag auf oe24.TV gab es Sonntagabend auf Puls4 die nächste Konfrontation zwischen Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen. Hitzig her ging es erneut rund um Behauptungen der Wiener FPÖ-Stadrätin Ursula Stenzel: Auf oe24.TV hatte sie VdBs Vater Nazi-Nähe unterstellt. „Wir überlegen rechtliche Schritte“, kündigte VdB an. Stenzel war auch auf Puls4 Gast in der Analyse-Runde zur TV-Debatte. Empört zeigte VdB auch ein Posting der FPÖ Kapfenberg in die Kamera, in dem sein Plakat-Sujet mit Hitler-Fotos in Verbindung gebracht wurde (s. links). „Das ist fürchterlich“, gab ihm Hofer recht. Und präsentierte umgehend Hass-Postings gegen seine Person.

Eine Personalie kündigte Hofer an: Wenn er Präsident wird, soll Johannes Peterlik, ÖVP-Diplomat und Ex-Kabinettschef von Ministerin Karmasin, sein Büroleiter werden.

Video zum Thema: Stenzel empört mit Nazi-Sager über VdB-Eltern
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten