Wolfgang Sobotka

Flüchtlinge

Zahl der Abschiebungen ist um 50% gestiegen

Teilen

ÖSTERREICH liegen die aktuellen Asylzahlen vor, mit einem Plus bei Abschiebungen.

Im Vergleich zu 2016 haben heuer wesentlich mehr abgelehnte Asylwerber das Land verlassen, das zeigen die Asylzahlen des Innenministeriums. Konkret waren es bis Ende Oktober 9.877 Menschen und damit um 13,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 4.089 davon verließen Österreich freiwillig und 5.788 wurden zwangsweise außer Landes gebracht. Somit ist die Zahl der Abschiebungen um 50,7 Prozent gestiegen.

Anträge
Indes ist die Zahl der Asylanträge gegenüber 2016 massiv gesunken: 21.130 Anträge wurden bis Ende Oktober gestellt – um 43,3 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2016.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.