Österreich gegen Tschechien chancenlos

Eishockey-WM

Österreich gegen Tschechien chancenlos

Junges ÖEHV-Team muss gegen Tschechen 0:4-Pleite schlucken.

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat am Freitag bei der WM in Prag die dritte Niederlage kassiert. Die ÖEHV-Auswahl musste sich der hoch favorisierten Auswahl von WM-Gastgeber Tschechien mit 0:4 (0:0,0:3,0:1) geschlagen geben.

Die Tschechen um Superstar Jaromir Jagr bestimmten vor 17.383 Zuschauern in der ausverkauften O2 Arena erwartungsgemäß das Spiel und sorgten auch bei den Eishockey-Fans für Feierstimmung am Tag der Befreiung. Ondrej Nemec (32.), Martin Zatovic (39.) und Vladimir Sobotka (40.) sorgten im Mitteldrittel für die Entscheidung.

Für die Mannschaft von Daniel Ratushny stehen nun die zwei entscheidenden Spiele im Abstiegskampf an. Am Samstag wartet Lettland, am Montag (beide 16.15 Uhr/live ORF Sport+) geht es gegen Deutschland. Österreich benötigt zumindest noch zwei Punkte, um erstmals seit elf Jahren den Klassenerhalt zu schaffen.

Teamchef stellte um
Die Österreicher, mit Verteidiger Florian Mühlstein statt Florian Iberer und Stürmer Manuel Ganahl statt Manuel Geier, lieferten dem sechsfachen Weltmeister einen beherzten Abwehrkampf. Sie erledigten fast zwei Drittel lang ihre Defensivaufgaben gut und blockten viele Schüsse.

Starkbaum und großes Kämpferherz
Zudem war der herausragende Torhüter Bernhard Starkbaum bei einigen brenzligen Situationen hellwach. Durch Manuel Latusa (14.) und vor allem Brian Lebler (19.) hatten die Österreicher sogar Riesenchancen auf die Führung, beide scheiterten aber an Torhüter Ondrej Pavelec.

Zu Beginn des Mitteldrittels war Kämpferherz gefragt, das Penalty-Killing funktionierte auch gegen die NHL-Stars Jagr, Voracek und Co. wieder. 4:40 Minuten spielten Heinrich und Co. in Unterzahl, davon 25 Sekunden mit zwei Mann weniger. Das tschechische Powerplay wurde überstanden, der Druck der Gastgeber aber auch nach Ablauf der Strafen nicht geringer.

Doppelschlag beendet alle Hoffnungen
Nemec erlöste schließlich die begeisterten Fans, Zatovic und Sobotka mit zwei Treffern innerhalb von 64 Sekunden entschieden im starken tschechischen Mitteldrittel (22:2-Torschüsse) die Partie.

Ratushny reagierte in der zweiten Pause und ersetzte Starkbaum durch Rene Swette. Nach nur sieben Sekunden und beim ersten Schuss auf sein Tor hatte der KAC-Goalie bei einem Schuss von Kapitän Jakub Voracek gleich das Nachsehen.

Für die Österreicher hieß es danach schnell regenerieren. Rund 22 Stunden nach der Schluss-Sirene geht es gleich gegen Lettland, das im Abendspiel noch gegen Deutschland anzutreten hatte. An das bisher letzte Duell haben die Österreicher gute Erinnerungen, bei der WM 2013 in Helsinki gab es einen 6:3-Sieg - am Ende stand dennoch der Abstieg.

Tschechien - Österreich 4:0 (0:0,3:0,1:0)
Prag, 17.383 (ausverkauft)
Tore: Nemec (32.), Zatovic (39.), Sobotka (40.), Voracek (41.)
Strafminuten: 4 bzw. 10.

Tschechien: Pavelec - Hejda, Jordan; Kolar, Nakladal; Nemec, Caslava; Krejcik - Hertl, Sobotka, Voracek; Jagr, Kovar, Cervenka; Novotny, Smolenak, Erat; Koukal, Zatovic, Simon

Österreich: Starkbaum (41. Swette) - Pallestrang, Heinrich; Schumnig, Mitterdorfer; Mühlstein, Altmann; Peter - Latusa, Komarek, Th. Raffl; Herburger, M. Raffl, Lebler; Rotter, Hundertpfund, Ganahl; Cijan, Fischer, N. Petrik; Woger



 18:24

Das war's für heute aus Prag. Wir melden uns morgen um 16.15 Uhr mit dem Spiel gegen Lettland wieder. Für heute bedanken wir uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend.

 60.

Schlusssirene

Das war's! Der Favorit Tschechien fixiert mit dem 4:0-Sieg dein Einzug ins Viertelfinale. Für Österreich geht es erwartungsgemäß weiter gegen den Abstieg.

 60.

Die Schlussminute läuft.

 59.

Auch dieses Powerplay der Tschechen überstehen die Österreicher ohne Gegentreffer.

 57.

Noch eine Strafe gegen Österreich

Diesmal erwischt es Thomas Raffl wegen Haltens. Ganz ehrlich, solche Sachen sind bei den Tschechen nie geahndet worden.

 56.

Brav gespielt von den jungen Österreichern, das tschechische Powerplay wird ohne Gegentor überstanden.

 54.

Strafe gegen Österreich

Michael Raffl wegen Stockschlags auf der Strafbank. Noch eine Powerplay-Chance für Tschechien.

 53.

Raffl im Alleingang, er scheitert aus spitzem Winkel an Pavelec. Für den Rebound ist wieder mal keiner da.

 52.

Jagr mit einem Gustostückerl, aber Swette lässt sich da nicht überraschen.

 50.

Stangenschuss für Tschechien. Danach bekommt Latusa den Puck ins Gesicht, muss hinausfahren.

 49.

Swette verhindert den fünften Treffer der Tschechen.

 48.

Nur mehr vereinzelt gelingt es den Österreichern, überhaupt noch ins gegnerische Drittel zu kommen. Konstruktives bringt man dort nicht mehr zusammen.

 46.

Die Tschechen schnüren Österreich jetzt phasenweise wie in einem Powerplay ein.

 44.

Die Österreicher jetzt mit sehr zurückhaltendem Forechecking. Klar, das Spiel morgen Nachmittag gegen Lettland ist wichtiger.

 42.

Es geht aber auch wirklich gar nichts. Michael Raffl bekommt den Puck alleine vor dem Tschechen-Goalie, schiebt diesem den Puck aber direkt auf die Schoner. Das hätte das Ehrentor sein müssen.

 17:50

Tor für Tschechien

Praktisch vom Bully weg trifft Tschechien durch Voracek nach nur 6 Sekunden zum 4:0. Den Gegentreffer musste übrigens Backup-Goalie Swette einstecken, der im Schlussdrittel Starkbaum ersetzt, der für morgen Kräfte sparen soll.

 41.

Weiter geht's

Face-off zum Schlussdrittel.

 40.

Pausensirene

Die Sirene erlöst die in den letzten Minuten völlig überforderten Österreicher. Mit einer 0:3-Packung geht es in die letzte Drittelpause.

 40.

Tor für Tschechien

Die WM-Gastgeber machen weiter Druck, Österreich mit vielen Fehlern und Sobotka vom rechten Bullykreis zum 3:0.

 39.

Tor für Tschechien

Und genau jetzt fangen sich die Österreichern einen tödlichen Konter der Tschechen an. 2-gegen-1 Konter, Zatovic schaut mit den Augen zum Mitspieler, jagt den Puck dann aber doch selbst ins kurze Kreuzeck. Wunderbar gemacht, muss man sagen.

 38.

Die Tschechen haben jetzt etwas Tempo und Druck rausgenommen.

 37.

Die Schlussphase des Mitteldrittels läuft.

 36.

Schuss von Hundertpfund knapp vorbei.

 35.

Starkbaum hält die Österreicher weiter im Spiel. Unser Goalie heute wieder in Überform.

 33.

Fetter Rebound von Pavelec nach einem Raffl-Schuss, leider keiner da, der ihn im Tor unterbringen könnte.

 33.

Die Tschechen drücken weiter, wollen jetzt die Vorentscheidung erzwingen.

 32.

Viel Verkehr vor dem Tor von Starkbaum, der da kaum was zu halten hatte. Es war der 17. Torschuss der Tschechen.

 32.

1:0 für Tschechien

Da ist das 1:0 für die Tschechen. Verdient, Nemec trifft nach einer weiteren Drangperiode.

 31.

Starkbaum einmal mehr in extremis!

 30.

Knapp die Hälfte der Spielzeit ist vorbei, Österreich hält nach wie vor das 0:0.

 29.

Ein Foul gegen Rotter wird nicht gepfiffen. Die Österreicher trauen sich jetzt wieder mehr zu.

 28.

Riesenchance für Österreich - Raffl legt für Altmann auf, der trifft nicht.

 26.

Starkbaum bleibt gegen Zatovic Sieger.

 25.

Österreich mit dem erfolgreichien Penalty-Killing - man ist wieder vollzählig, noch immer 0:0.

 24.

Rotter wieder zurück, Österreich nur mehr mit einem Spieler weniger.

 23.

Noch eine Strafe

Statt dessen gibt es die nächste Strafe gegen Österreich. Schumnig muss wegen Interference raus. Da helfen die Referees jetzt aber kräftig mit. 25 Sekunden 5-gegen-3 für Tschechien.

 23.

Da hätte es jetzt auch Strafe gegen Tschechien wegen Boardings geben können. Tut es aber nicht.

 22.

Nächste Strafe

Wieder gegen Österreich: Rotter mit einem eher unnötigen Foul. Nächstes Powerplay für die Tschechen. Das könnte jetzt haarig werden.

 21.

Und Österreichi übersteht das tschechische Powerplay ohne Gegentor!

 21.

Weiter geht's

Face-off zum zweiten Drittel. Die Tschechen haben noch 59 Sekunden Überzahl.

 20.

Pausensirene

Gute Chancen für die Tschechen in der ersten Minute ihres Powerplays, aber Starkbaum hält seinen Kasten sauber. Jetzt geht's mal in die Kabinen zum Durchschnaufen. Das 0:0 der Österreicher lässt für den weiteren Spielverlauf hoffen.

 19.

Strafe gegen Österreich

63 Sekunden vor der Pausensirene fängt sich Österreich die erste Strafe ein. Hundertpfund muss wegen Hakens raus.

 19.

Starkbaum mit dem nächsten Riesensave. Im Gegenzug scheitert Lebler mit der besten Chance im Spiel. Sein Haken bleibt an der Schlittschuhspitze von Pavelec hängen!

 17.

Starkbaum mit dem Save gegen Superstar Jagr.

 16.

Leider wieder ein schwaches Überzahlspiel, die Tschechen sind komplett, ohne dass Österreich einen Torschuss abgegeben hätte.

 14.

Wieder Powerplay für Österreich

MIt den schnellen Gegenstößen der Österreicher haben die Tschechen ihre Probleme. Kolar muss wegen Haltens auf die Strafbank.

 14.

Beste Chance für Österreich: Michael Raffl setzt sich kraftvoll durch, seinen Pass vors Tor können Komarek und Latusa nicht im Tor unterbringen. Pavelec' Schoner rettet die Tschechen vor dem Rückstand.

 16:33

Aber auch die Österreicher - Hundertpfund mit einem Schuss, Pavelec mit dem Save.

 12.

Jetzt häufen sich die Chancen der Tschechen, die inzwischen das Kommando übernommen haben. Und Stangenschuss!

 10.

Es geht hin und her. Die Tschechen können einen 2-gegen-1 Gegenstoß nicht nützen.

 10.

Guter Save von Starkbaum nach einem Flatterpuck, im Gegenzug Latusa mit einem guten Schuss.

 9.

Schön ist das alles bisher nicht anzuschauen, aber die Österreicher beschäftigen Tschechien nach wie vor mehr, als denen lieb ist.

 8.

Gefährliche Spielerei der Österreicher hinter dem eigenen Tor, aber die Tschechen können das zum Glück nicht ausnützen.

 7.

Michael Raffl mit dem ersten Torschüsschen für Österreich. Kein Problem für Goalie Pavelec.

 6.

Wir warten noch immer auf die erste Torchance in diesem Spiel. Aus Sicht der Österreicher ein durchaus erfreuliches Zwischenfazit.

 5.

Couragierter Auftrtitt bisher der Österreicher. Auch wenn das Powerplay verbesserungswürdig war, die Tschechen haben - bisher - noch gar nichts gezeigt.

 3.

Schwaches Powerplay der Österreicher, keine Chance, Tschechien wieder vollzählig.

 2.

Österreich bisher noch ohne Powerplay-Tor in diesem Turnier.

 1.

Powerplay für Österreich.

Das geht gut los. Voracek muss wegen Stockschlags auf die Strafbank - erstes Powerplay für Österreich nach nicht einmal einer MInute.

 1,

Face-off!

Los geht's. Die Tschechen gewinnen das erste Bully.

 16:13

Großartige Stimmung in der natürlich ausverkauften Halle: Rund 17.400 Fans wollen sich das Spiel heute nicht live vor Ort entgehen lassen.

 16:13

Neue Kräfte

Teamchef Ratushny hat nach dem Frankreich-Spiel umgestellt: Ganahl und Woger sind für Iberer und Geier neu im Aufgebot.

 16:11

Österreich hat heute nicht viel zu verlieren. Gegen Tschechien ist man klarer Außenseiter. Wirklich wichtig werden die nächsten beiden Partien gegen Lettland und Deutschland. Da geht's dann wirklich um den Klassenerhalt. Alles was man heute mitnimmt, ist aber natürlich ein willkommener Bonus.

 16:04

In knapp 10 Minuten geht's los. Daumen drücken für unsere Cracks!

 09:06

Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zur Eishockey-WM in Tschechien. Für Österreich steht heute das schwere Spiel gegen den Gastgeber auf dem Programm. Los geht's um 16.15 Uhr, bei uns sind Sie natürlich LIVE dabei.