Red Wings lösen Ottawa an der Spitze ab

NHL

Red Wings lösen Ottawa an der Spitze ab

Senators kassieren 5. Niederlage in Folge, Detroit dafür weiter auf Erfolgsspur. NHL verpasst sich ab nächster Saison auch neuen Spielplan.

Die fulminant in die Saison gestarteten Ottawa Senators sind in ein Tief gestürzt und haben am Mittwoch ihre Spitzenposition in der National Hockey League (NHL) an die Detroit Red Wings verloren. Die Senators mussten sich zu Hause den Nashville Predators mit 5:6 geschlagen geben und bezogen damit die fünfte Niederlage in Serie.

In einer spektakulären Partie schaffte der Schwede Daniel Alfredsson 46 Sekunden vor dem Ende mit seinem 17. Saisontor zum vierten Mal in der Partie den Ausgleich für die Hausherren. Die Freude dauerte aber nur kurz, 22 Sekunden vor Schluss sorgte der Tscheche Martin Erat für die Entscheidung zugunsten von Nashville.

Ottawa hält damit unverändert bei 34 Punkten und ist nur noch die Nummer zwei der Liga. Die Detroit Red Wings besiegten Tampa Bay Lightning mit 4:2 und übernahmen mit 36 Zählern die Führung.

Neuer Spielplan
Am Donnerstag gab die Liga auch ein neues Format ab der Saison 2008/09 bekannt. Demnach spielt jedes Team zumindest einmal pro Saison gegen jede andere Mannschaft. Künftig spielt jedes Team sechsmal gegen die Konkurrenten aus der eigenen Division (bisher acht), so wie bisher viermal gegen die anderen Mannschaften der eigenen Conference und eben einmal gegen jeden Gegner aus der anderen Conference. Bisher gab es gegen Teams der anderen Conference (drei Divisions) fünf Auswärtsspiele gegen eine Division, fünf Heimspiele gegen eine andere Division und keine Spiele gegen die restlichen fünf Teams.

Ergebnisse
New York Rangers - New York Islanders 4:2
Atlanta Thrashers - Toronto Maple Leafs 2:4
Florida Panthers - Boston Bruins 3:4
Detroit Red Wings - Tampa Bay Lightning 4:2
Ottawa Senators - Nashville Predators 5:6
Calgary Flames - Anaheim Ducks 1:4
Vancouver Canucks - Columbus Blue Jackets 2:0