NHL

Sabres im Play-off gegen Boston

Vanek beendet Grunddurchgang mit 1:2 in New Jersey, trifft zum 28. Mal.

Verpatzter Ausklang des NHL-Grunddurchgangs für die Buffalo Sabres. Im direkten Kampf um Platz 2 in der Eastern Conference unterlag man bei den New Jersey Devils 1:2. Der Siegtreffer der Devils gelang 3 Sekunden vor Schluss, als die Sabres bereits ihren Tormann vom Eis genommen hatten, um einen Extra-Angreifer zu bringen. Nur ein Sieg in der regulären Spielzeit hätte Vanek & Co in der Tabelle noch an den Devils vorbei und auf Rang 2 geführt, was Heimrecht bis in die zweite Playoff-Runde garantiert hätte.

Vanek trifft wieder
Thomas Vanek war nach seiner 4-Tore-Gala gegen Ottawa wieder in blendender Spiellaune und hatte sein Team zu Beginn des Mitteldrittels mit seinem 28. Saisontreffer aus einem Gestocher mit 1:0 in Führung gebracht. Die Gastgeber aus New Jersey konnten aber nur wenige Minuten später den Ausgleich erzielen. Im Schlussdrittel hatte Sabres-Rookie Tyler Ennis nach einem "Ausflug" von Devils-Goalie Martin Brodeur sogar den Siegtreffer am Schläger, konnte den Puck aber nicht im leeren Tor unterbringen.

Play-offs mit 2 Österreichern
Die Sabres beenden den NHL-Grunddurchgang damit auf Platz 3 der Eastern Conference und treffen in der ersten Runde auf die Boston Bruins. Das erste Spiel steigt in der Nacht auf Freitag (MEZ). Ebenfalls in der Nacht auf Freitag steigen auch die Vancouver Canucks mit dem Villacher Michael Grabner in die Play-offs ein. Die Kanadier treffen dabei auf die Los Angeles Kings.

Eröffnet werden die Play-offs bereits in der Nacht auf Donnerstag mit den Duellen New Jersey - Philadelphia, Pittsburgh - Ottawa, San Jose - Colorado und Phoenix - Detroit.