Sabres stolpern über Nashville

NHL

Sabres stolpern über Nashville

Sabres verspielen Sieg in den Schlussminuten, verlieren noch nach Verlängerung.

Die Buffalo Sabres mit Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek haben am Sonntag in der NHL eine bittere Heimniederlage kassiert. Die Sabres führten gegen die Nashville Predators bis zweieinhalb Minute vor Schluss mit 3:1, mussten sich aber mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Blake Geoffrion vollendete in der 58. und 59. Minute seinen ersten NHL-Hattrick, Martin Erat schoss die Predators nach 27 Sekunden der Verlängerung zum Sieg.

Vanek bereitete im starken Mitteldrittel mit drei Buffalo-Treffern das Tor von Tim Connolly zum 2:1 vor (28.). Vanek hält nun bei 62 Punkten (25 Tore, 37 Assists), es könnte nach Punkten seine zweitbeste Saison werden. Die 84 Zähler der Saison 2006/07 sind zehn Spiele vor Ende des Grunddurchgangs wohl außer Reichweite, die Saisonen 2007/08 und 2008/09 mit jeweils 64 Punkte könnte der 27-Jährige aber bald übertreffen.

Buffalo vergab in der Schlussphase zwar den Sieg, verbesserte aber dank des Punktes für das Unentschieden in der regulären Spielzeit die Position im Kampf um einen der acht Play-off-Plätze der Eastern Conference. Buffalo liegt auf Rang acht, drei Zähler vor den Carolina Hurricanes.

Ergebnisse
Buffalo Sabres - Nashville Predators 3:4 n.V.
Pittsburgh Penguins - New York Rangers 2:5
Columbus Blue Jackets - New Jersey Devils 0:3
Minnesota Wild - Montreal Canadiens 1:8
Phoenix Coyotes - Chicago Blackhawks 1:2
Anaheim Ducks - Calgary Flames 5:4 n.V.