Das war die bisher schnellste Partie der EURO

Kommentar Didi Constantini

Das war die bisher schnellste Partie der EURO

Blaszczykowski hat die Chance aufs Viertelfinale am Leben gehalten.

War das ein Super-Spiel gestern! Das schnellste, das wir bisher bei dieser EURO gesehen haben. Es ging ständig hin und her, vor allem in der 2. Hälfte spielten beide mit offenem Visier. Bei den Polen hat mir nur Robert Lewandowski, der Torschütze beim 1:1 im ersten Spiel gegen Griechenland, nicht gefallen – der ging die meiste Zeit spazieren. Mit Lewandowski in Bestform hätten die Polen gewinnen und eine wichtige Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg schaffen können. So bleibt in Gruppe A alles offen.

Blaszczykowski hat die Chance aufs Viertelfinale am Leben gehalten
Drei Dinge haben mir besonders gefallen: Wie die Polen beim 0:1-Rückstand reagierten und in der 2. Halbzeit angriffen, das hat schon was. Mit etwas mehr Pech kassieren sie einen Elfer und es steht 0:2. Dsagojew ist für mich die Entdeckung dieser EURO. Unglaublich, was der Bursche mit seinen 21 Jahren abliefert – Weltklasse! Der wird seinen Weg noch machen. Und da war noch „Kuba“ Blaszczykowski und sein Traumtor. Ich glaube, wir haben gestern die beiden Viertelfinalisten gesehen!