Admira-"Amateure" sorgen für Zündstoff

Ostliga

Admira-"Amateure" sorgen für Zündstoff

Die Regionalliga Ost steht vor dem Umbruch. Auslöser dafür ist die Admira.

Auslöser der Affäre: Der 5:1-Sieg der Admira Amateure über Amstetten. Bei der Admira waren gleich sechs Bundesliga-Profis auf dem Feld. Gemeinsam hatten sie 111 Spiele Profi-Erfahrung. Philipp Hosiner traf viermal.

Grenze überschritten
Für Peter Eigl, Klassenobmann der Regionalliga Ost, ging das zu weit: „Bis vor einer Woche war den Bundesligavereinen nichts vorzuwerfen, sie haben die großzügige Regelung im Großen und Ganzen nicht missbraucht. Diesmal hat die Admira eine Grenze überschritten – nun können wir nicht zur Tagesordnung übergehen.“

Keine Regeln gebrochen
Doch die Admira wehrt sich. In einer Aussendung heißt es: „Wir können zum Teil den Unmut verstehen, doch die Vorgehensweise ist regelkonform. Wir wollten den Kaderspielern Spielpraxis einräumen.“

Regeländerung kommt
Aber: Der Regionalliga steht jetzt ein Regelpaket bevor. Die Einsätze der Profis sollen strenger reglementiert werden. Klassenobmann Eigl versichert: „Es wird eine entsprechende Änderung beim ÖFB beantragt werden. Wenn diese Änderung nicht mit 1. 7. in Kraft ist, dann werden wir Maßnahmen ergreifen.“

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×