Alarm! Austria noch nicht in Fahrt

Noch 9 Tage

Alarm! Austria noch nicht in Fahrt

Violette zittern vor Cup-Auftakt bei Vienna.

"Ich glaube, wir haben eine gute Leistung geboten, sind viel gelaufen und haben wenig zugelassen", lautete das Resümee von Gerald Baumgartner nach dem 1:2 gegen Eindhoven. "Nur leider wird das durch das Ergebnis nicht widergespiegelt", so der Austria-Coach.

Denn auch er weiß: Das Werkl läuft noch nicht! Nach dem 2:3 gegen Dynamo Moskau und dem 0:2 gegen den LASK war es schließlich die bereits dritte Testspielpleite in Folge - und schon morgen (20.30 Uhr, live in ORF Sport +) wartet auf der Hohen Warte der Cup-Hit gegen die Vienna.

"Leistung muss her - sonst böses Erwachen"

"Das ist eine gefährliche Sache. Wir müssen hundertprozentig konzentriert und taktisch gut vorbereitet in dieses Spiel reingehen", sagt Baumgartner und schickt gleich eine Warnung hinterher: "Die Spieler müssen ihre Leistung zu hundert Prozent bringen, sonst gibt es ein böses Erwachen."

Doppelt bitter: Ola Kamara zog sich gegen Eindhoven eine Muskelverhärtung im Oberschenkel zu und droht auszufallen.