Austria braucht Wunder für den Aufstieg

Chancen auf Platz 2

Austria braucht Wunder für den Aufstieg

Wiener torlos und Letzter, aber noch nicht draußen.

Eigentlich unglaublich: Die Austria hat in vier Spielen noch kein einziges Tor geschossen. Dazu wurden die Violetten in den zwei Partien gegen Atlético Madrid jeweils vorgeführt. Doch die Chance auf den Aufstieg lebt nach wie vor! Platz 3 (Europa League) ist in Griffweite. Und sogar Platz zwei, der den Aufstieg ins Achtelfinale der Champions League bedeuten würde, ist noch möglich.

Kienast: "Atlético hat 
alle Fehler ausgenützt"
Dementsprechend hielt sich die Enttäuschung der Veilchen nach dem 0:4 in Madrid auch in Grenzen. „Natürlich ist man kurz nach dem Spiel enttäuscht. Atlético hat eiskalt jeden Fehler genützt. Es ist unglaublich schwierig, gegen so eine Klassemannschaft zu bestehen“, gibt Roman Kienast zu. „Sie waren mehr als eine Klasse besser. Das ist keine Schande“, ergänzte Goalie Heinz Lindner. Speziell seine Leistung war keine Schande. Mit seinen Glanzparaden brachte er sogar Atlético-Star Diego Costa zur Verzweiflung.

Chance lebt – gegen 
Porto muss Punkt her
Die Austria bleibt realistisch – Atlético war zu stark, die Spiele muss man abhaken. Aber Porto und St. Petersburg sind in Reichweite. Mit zwei Siegen wäre man auf Platz 2 – wenn Atlético den Erfolgslauf fortsetzt. Gelingt ein Punkt in Porto, hätte man am letzten Spieltag ein Finale um Platz 3 gegen Zenit. (P. Gutmayer)

Diashow: Die Bilder von Atletico - Austria