Austria hofft auf Junuzovic

fussball

Austria hofft auf Junuzovic

Artikel teilen

Austria-Regisseur von Teamverletzung erholt und heiß auf Duell mit Kapfenberg.

Die letzten Tage waren nicht leicht für Austria -Regisseur Zlatko Junuzovic. Er musste das Nationalteam nach der Belgien-Partie verletzt verlassen. Grund: ein dick angeschwollener linker Knöchel samt Bluterguss.

Schmerzen
Die große ­Frage: Wird „Sladdi“ fürs Samstagsspiel gegen Kapfenberg rechtzeitig fit? Gestern probierte er erstmals wieder, mit der Mannschaft zu trainieren. Wie war’s? „Die Schmerzen sind schon noch groß“, erzählt Junuzovic, „und ein bisschen spielt auch noch die Angst mit.“ Doch er will gegen Kapfenberg unbedingt dabei sein: „Da muss man die Zähne zusammenbeißen, es hilft nix.“ Er geht davon aus, dass er spielen kann – notfalls auch mit Schmerzen.

OE24 Logo