jogi löw

Auf jeden Fall

DFB will mit Teamchef Löw verlängern

Egal, wie Deutschland bei der EURO 2008 abschneidet: Der DFB hält an Jogi Löw als Teamchef fest.

Die Qualifikation für die Fußball-EURO 2008 in Österreich und der Schweiz tritt in die finale Phase, und mitten drin würde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am liebsten sofort den im Sommer 2008 auslaufenden Vertrag mit seinem Teamchef Joachim Löw verlängern. "Ich sehe in der Arbeitsweise von Löw fachlich und menschlich einen Top-Beitrag zur Entwicklung der Nationalmannschaft", sagte DFB-Chef Theo Zwanzinger in der Online-Ausgabe des Magazins "sport-bild".

Verlängerung bis zur WM schon jetzt
Demnach will Zwanziger nicht erst das EM-Abschneiden abwarten. Löw sei "für uns der richtige Mann - auch in der Zukunft. Das wird im gesamten Präsidium nicht anders gehen." Auch Teammanager Oliver Bierhoff ist von der Löw-Arbeit begeistert und möchte den Vertrag zumindest bis zum WM-Jahr 2010 verlängern. "Ich bin überzeugt, dass die Arbeit von Löw von der Mannschaft und von außen - unabhängig vom EM-Abschneiden - positiv bewertet wird", meinte der Europameister von 1996.

Löw bleibt abwartend
Der Mann der Begierde, dem man selbst ein EM-Aus nach den Gruppenspielen verzeihen würde, wollte mit Gesprächen über seinen Kontrakt eigentlich erst noch warten. Gegenüber "Sport Bild" kündigte der frühere Trainer des FC Tirol und Austria Magna an, sich nach der perfekten EM-Qualifikation zusammensetzen zu wollen. Das kann schon mit einem Sieg am 13. Oktober in Irland der Fall sein. "Wir wollen offen diskutieren: Wollen wir erst nach der EM verlängern, oder stimmt die grundsätzliche Entwicklung für beide Seiten? Dann kann man sich vielleicht in der Winterpause über eine Verlängerung unterhalten", wird Löw von dem Fachmagazin zitiert.