Borussia Dortmund vs. Werder Bremen

fussball

Die deutsche Bundesliga boomt

Artikel teilen

In Herbst kamen im Schnitt 44.345 Zuschauer pro Spiel in die Stadien.

Die 153 Spiele der Hinrunde der aktuellen deutschen Fußball-Bundesliga-Saison haben insgesamt 6,78 Millionen Zuschauer in die Stadien gelockt. Ein Schnitt von 44.345 Fans pro Partie bis zur Winterpause bedeutete eine Steigerung von sieben Prozent gegenüber 2010 und einen neuen Rekord.

"Die Zahlen sind ein Beleg für die Attraktivität des Wettbewerbs Bundesliga, der die Fans mit hochklassigem Sport und Spannung wie in kaum einer anderen Liga begeistert. Zudem geht die Strategie der Clubs mit moderaten Ticketpreisen, großem Komfort und hohen Sicherheitsstandards offensichtlich auf", sagte Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, am Dienstag.

Auch die 2. Bundesliga verzeichnete ein stark gestiegenes Interesse, 17.125 Fans besuchten durchschnittlich die Spiele. Das waren 27 Prozent mehr als in der Hinrunde der vergangenen Saison (13.474).

OE24 Logo