Dragovic patzt bei Basel-Remis

2:2 gegen Genk

Dragovic patzt bei Basel-Remis

Der ÖFB-Teamspieler musste wegen einer Knöchelverletzung ausgetauscht werden.

Basel kommt nach einem schwachen Saisonstart in der Schweizer Meisterschaft und dem Aus in der Champions-League-Qualifikation auch in der Europa League nicht wirklich in die Gänge. Zu Hause gegen Genk erkämpfte der Schweizer Champion nach 0:2-Rückstand dank eines Doppelpacks von Marco Streller (70./Elfmeter, 84.) zumindest noch einen Punkt.

Aleksandar Dragovic wirkte dabei nicht immer sattelfest. Beim 0:1 verließ sich der Wiener vergeblich auf Goalie Yann Sommer (10.). Beim 0:2 schlug Dragovic am Ball vorbei, danach kamen die Belgier mit einer schönen Kombination zu einem weiteren Treffer (38.).

Die Partie nahm für Dragovic ein bitteres Ende. Der 21-jährige Innenverteidiger blieb ohne Fremdeinwirkung im Rasen hängen und musste kurz nach Seitenwechsel ausgetauscht werden (53.). Es bestand der Verdacht auf eine Bänderdehnung im Knie. Der genaue Verletzungsgrad war vorerst aber nicht bekannt - auch nicht, ob Dragovic dem ÖFB-Team in den kommenden Länderspielen gegen Kasachstan (12. und 16. Oktober) zur Verfügung stehen kann.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×