Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Bundesliga - Alle Ergebnisse der Quali-Gruppe

Austria holt Punkt in St.Pölten - Mattersburg siegt

Die Austria muss sich mit einem Punkt in St. Pölten begnügen - Auch Altach und Tirol trennen sich 1:1 - Mattersburg feiert einen 2:0 Auswärtserfolg bei der Admira.

Der zweite Spieltag der Qulifikationsgruppe in der österreichischen Bundesliga ist vorüber. Während die Austria nicht über ein 1:1-Unentschieden bei St. Pölten hinauskam, kann Mattersburg bei der Admira nach einem 2:0-Erfolg vorübergehend durchatmen. Im West-Derby zwischen Altach und Tirol gab es nach einem 1:1-Remis keinen Sieger.

Hier alle Spiele im oe24-LIVE-Ticker zum Nachlesen

Austria verpasst Sieg gegen formstarke St. Pöltener

Die Wiener Austria hat sich im zweiten Qualifikationsgruppen-Spiel der Fußball-Bundesliga mit einem Unentschieden begnügen müssen. Wie schon beim 1:0 am Dienstag gegen die Admira vermochte die im Vergleich zu diesem Match an sieben Positionen veränderten "Veilchen" auch gegen den SKN nicht zu glänzen. Ihre Führung entsprang einer Fehlerkette der Niederösterreicher. Nach einem Lapsus von Christoph Klarer und einem unnötigen Foul von Luan beorderte Goalie Christoph Riegler nur zwei Mann in die Mauer. Sarkaria bedankte sich mit einem nicht allzu platzierten 27-Meter-Freistoß, bei dem Riegler eine unglückliche Figur abgab.

Die zweite Hälfte begann mit einem Kopfball von Benedikt Pichler aus guter Position weit über das Tor (48.) und entwickelte sich danach zu einem lauen Sommerkick, bis St. Pölten doch noch der verdiente Ausgleich gelang. Nach sehenswertem Pass von Luxbacher und optimaler Ballmitnahme von Ljubicic schob der 20-Jährige überlegt ein (74.).

In der Folge hatte keine Mannschaft mehr eine zwingende Chance auf den Sieg, letzter Höhepunkt war Gelb-Rot für Ljubicic (91.).

Hier mehr zum Spiel

Westderby: Altach und Tirol mit Unentschieden

Statt Fan-Unterstützung war im West-Duell zunächst nur Donnergrollen zu hören. Bei anfänglichem Platzregen boten die Mannschaften eine ereignislose erste Hälfte. Gut aus Tiroler Sicht: Beim 0:5 am Dienstag gegen SKN St. Pölten stand es zu dieser Zeit bereits 0:3. Wattens, deren Trainer Thomas Silberberger nach seiner Beinverletzung infolge eines Motorradunfalls weiter fehlte und durch Sportdirektor Stefan Köck vertreten wurde, hielt die Altacher erfolgreich vom Tor weg.

© GEPA

In der zweiten Spielhälfte kamen dann aber die Tore. In Minute 51 brachte Thanos Petsos die Tiroler per Beinschuss in Führung. Jan Zwischenbrugger gelang der Ausgleich (79.) für die Vorarlberger, die vor dem Dienstag-Duell mit der Austria (1:1 in St. Pölten) weiter zwei Punkte hinter den Wienern lauern.

Hier mehr zum Spiel

Mattersburg verschafft sich bei Admira Luft im Abstiegskampf

Der SV Mattersburg hat am Samstag einmal mehr seine Auswärtsstärke unter Beweis gestellt und sich damit etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga verschafft. Die Burgenländer setzten sich beim FC Admira mit 2:0 durch und haben nun vier Zähler Vorsprung auf das neue Schlusslicht aus Maria Enzersdorf. Mattersburg hat fünf der bisher sechs Saisonsiege in der Fremde geholt.

© GEPA

Die Vorentscheidung in der BSFZ Arena fiel bereits vor der Pause. Andreas Gruber (17.) brachte die Gäste mit einer Direktabnahme in Führung, zudem erzielte Jonathan Scherzer (39.) ein unglückliches Eigentor. Mattersburg ist damit nach dem Auftakt-1:1 gegen Altach in der Qualifikationsgruppe weiter unbesiegt und schaffte in der Tabelle den Sprung auf Rang drei. Für die Admira setzte es auch in der zweiten Partie der zweiten Saisonphase nach dem 0:1 bei der Wiener Austria eine Niederlage. Damit einher ging die Übernahme der "Roten Laterne" vom nun einen Zähler entfernten neuen Vorletzten WSG Tirol.

Hier mehr zum Spiel