Luca Meisl (Ried) und Alexander Gruenwald (A.Wien) im Zweikampf

Bundesliga, 1. Runde ab 17 Uhr LIVE

Austria will gegen Ried Frust ablassen

Die Austria muss sich am Sonntag (17 Uhr) steigern und drei Punkte aus Ried entführen.

Bei der Austria macht sich schon vor dem Ligastart Frust breit! In der 2. Qualirunde der Conference League kam man zu Hause gegen Außenseiter Breidablik nicht über ein 1:1 hinaus. "Das war einfach gar nichts", wütete Torschütze Marco Djuricin. Gegen Ried muss heute eine Steigerung her.

+++ Der Bundesliga-Auftakt der Veilchen HIER im Sport24-LIVE-Ticker +++

»Wir müssen uns besser präsentieren«

Das weiß auch Trainer Manfred Schmid: "Wir müssen uns besser präsentieren und wollen mit einer guten Leistung in die Meisterschaft starten." "Wir müssen schauen, dass wir uns vor allem mit dem Ball mehr zutrauen", sagte Goalie Patrick Pentz. Das letzte Ligaspiel gegen Ried verloren die Veilchen 2:3, davor blieb man neun Spiele unbesiegt (sieben Siege, zwei Remis). Ried-Coach Andreas Heraf, bei dessen Team in der Vorbereitung Corona wütete, ist vor dem Gegner gewarnt: "Es ist eine sehr gute Mannschaft, die gut nach vorne spielt. Mit Djuricin haben sie einen der besten Stürmer in Österreich."