Knasmüllner über Sturm-Hit, Ziele & Fountas

Rapid-Star im ÖSTERREICH-Interview

Knasmüllner über Sturm-Hit, Ziele & Fountas

Nach kurzer Winterpause ist die Bundesligagelcih mit einem Duell um die Tabellenspitze zurück. Rapid kracht zum Frühjahresauftakt auf Sturm Graz.

Den Tabellenzweiten Sturm Graz vor der Brust, ein Spuckskandal von "Taxi" Fountas und Abgangsgerüchte bei Rapids Top-Stars - Bei den Hütteldorfern gab es zuletzt viel Aufruhr. Dennoch zeigt die Formkurve der "Grün-Weißen" aktuell nach oben, bei einem Sieg gegen Sturm grüßt man sogar vorerst von der Spitze. ÖSTERREICH hat Rapid-Star Christoph Knasmüllner im Vorfeld des Liga-Krachers zum Gespräch gebeten.

Knasmüllner über ...

Die Vorbereitung:

"Die Vorbereitung ist gut verlaufen, wir geben seit zwei Wochen Vollgas und trainieren hart. Wir haben die Testspiele alle positiv bestritten, sind gut auf das Frühjahr eingestellt. Jeder weiß was am Platz zu tun ist und das wollen wir gleich am Freitag gegen Sturm beweisen. Wir sind als Mannschaft gut drauf eingestellt und wollen gleich mit einem positiven Ergebnis starten."

Das Spiel gegen Sturm:

"Natürlich wäre es genial, wenn wir mit einem Sieg gleich an die Spitze klettern und ein Ausrufezeichen setzen könnten. Aber im Endeffekt zählt es ohnehin erst am Ende der Saison, dann wird abgerechnet. Wir werden alles reinhauen, um nach dem ersten Spiel ganz oben zu sein. Ein guter Start in das Frühjahr wäre sehr wichtig. Wir wollen so lange wie möglich an der Spitze dranbleiben, dafür dürfen wir uns gerade zu Beginn keinen Ausrutscher leisten. Dass Sturm schon ein Bundesligaspiel in den Beinen hat, kann aber muss kein Nachteil für uns sein. Wir haben die letzten sechs Spiele gegen Sturm nicht verloren, diese Serie wollen wir natürlich beibehalten. Ich glaube es ist ein Vorteil für uns, dass beide Teams aktiv und initiativ spielen wollen, dann ergeben sich meist gute Räume. Da tun wir uns etwas leichter als gegen sehr tief stehende Gegner."

Die Ziele für das Jahr 2021:

"Wenn wir weiterhin so arbeiten, werden wir ganz oben sicher eine gute Rolle spielen. Eine konkrete Platzierung werde ich öffentlich nicht nennen. Aber ich glaube, in den oberen Vieren, so wie wir jetzt dastehen, könnte es bis zum Ende richtig spannend werden. Von den persönlichen Zielen her geht natürlich was Tore betrifft mehr als im Herbst, da wird von mir auch noch mehr kommen. Aber wichtiger ist, dass die Mannschaft erfolgreich spielt und wir drei Punkte holen."

Seinen auslaufenden Vertrag:

"Im Moment schiebe ich das Thema komplett auf die Seite. So lange ich einen Vertrag habe, werde ich mich nur auf Rapid konzentrieren und mein bestes geben. Aber natürlich wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, wo man sich zusammen setzen muss. Ob das jetzt in einer Woche oder erst in drei Monaten sein wird, werden wir sehen."

Das Thema Taxi Fountas:

"Der Trainer hat das Thema intern mit ihm besprochen. Durch die lange Sperre wird er uns natürlich sehr fehlen, das ist ärgerlich, schadet ihm und uns als Mannschaft."

Interview: Philipp Scheichl