Rapid feiert Arbeitssieg gegen Hartberg

Zurück auf der Siegerstraße

Rapid feiert Arbeitssieg gegen Hartberg

Artikel teilen

Rapid konnte am Wochenende gegen dezimierte Hartberger einen verdienten Arbeitssieg einfahren.

"Wir sind froh, dass wir hier drei Punkte mitgenommen haben", strahlte Rapid-Stürmer Kara nach dem 3:1 in Hartberg. Ein umkämpfter, aber verdienter Sieg. Schon in der 2. Minute staubte Arase zum 1:0 für die Hütteldorfer ab. Hartberg wehrte sich tapfer, Rapid zeigte sich effizient. Kara scheitert zunächst an Swete, köpft dann aber zum 2:0 ein (35.). Kurz vor der Pause sah Hartbergs Nimaga auch noch Rot (44.). Trotzdem: Rotter brachte die Steirer zurück ins Spiel, verkürzte mit links zum 1:2 (66.).

© GEpa
Rapid feiert Arbeitssieg gegen Hartberg
× Rapid feiert Arbeitssieg gegen Hartberg

Rotter verkürzt, Arase schnürt den Doppelpack

Grün-Weiß hatte die passende Antwort. Arase schnürte seinen Doppelpack -wieder per Abstauber, 3:1 (76.). Rapid kehrt nach zwei Unentschieden und einer Pleite auf die Siegerstraße zurück, ist weiter voll im Titelrennen.

"Wir wussten über die Qualität der Hartberger Bescheid, es ist uns trotzdem gelungen, sie nie richtig ins Spiel kommen zu lassen", äußerte sich Kühbauer zufrieden. "In Hartberg wissen wir ganz genau, dass wir da auch mental stark sein müssen zu den physischen Fähigkeiten. Das haben die Jungs ganz gut gemacht", erklärte der Coach, der erwartet, dass für Donnerstag Taxiarchis Fountas fit wird.
Die Grün-Weißen präsentierten sich bereit für die internationale Herausforderung, national sind sie im Herbst bisher so erfolgreich wie zuletzt vor fünf Jahren. 21 Punkte nach zehn Runden sind die beste Ausbeute seit dem Jahr 2015, mehr als die aktuell 25 Tore gelangen im gleichen Zeitraum zuletzt gar vor 33 Jahren.
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo