Bullen prallen auf Angstgegner Sturm

Bundesliga, ab 17 Uhr LIVE

Bullen prallen auf Angstgegner Sturm

Schon zwei Ligapleiten gegen Sturm - RB Salzburg hat am Sonntag (17 Uhr) mit Sturm Graz noch eine Rechnung offen.

1:2 und 1:3 - Salzburg hat die zwei bisherigen Saisonspiele gegen Sturm verloren. Drei Niederlagen in einer Saison gegen ein Team gab es in der Red-Bull-Ära (seit 2005) noch nie. "Wir haben zu viele zweite Bälle verloren, zu viele Duelle. Und wir waren nicht bereit für Standardsituationen", sagt Trainer Jesse Marsch. Das soll sich zum Auftakt der Meistergruppe ändern. Marsch: "Wir sind bereit für eine gute Mannschaft, für einen guten Kampf." Routinier Zlatko Junuzovic fügt hinzu: "Jetzt kann man Titel holen, wir sind gierig nach Titeln." Die Hoffnungen ruhen unter anderem auf Patson Daka. Der 22-Jährige aus Sambia hat in den jüngsten sechs Ligapartien getroffen. Gelingt ihm dies auch gegen Sturm, würde er den Klubrekord von Marc Janko und Jonatan Soriano einstellen. Mit 20 Toren in nur 18 Einsätzen führt Daka die Liga-Schützenliste an.

Die Partie ab 17 Uhr HIER im Sport24-LIVE-Ticker

Sturm will sich Platz am Stockerl sichern

Sturm wiederum träumt vom Bullen-Hattrick. "Das wäre nahezu perfekt", sagt Coach Christian Ilzer. Salzburg sei aber immer noch das dominante Team der Liga. Ilzer: "Uns ist bewusst, welcher Gegner auf uns zukommt, und was wir leisten müssen. Wir haben gesehen, wenn man in allen Bereichen eine Topleistung abruft, ist Salzburg auch besiegbar. Wir fahren mit dem Vorhaben nach Salzburg, nicht zu passiv, nicht zu inaktiv zu sein." Außerdem haben sich die Steirer für die Meistergruppe viel vorgenommen. "Wollen wir aufs Stockerl, müssen wir außergewöhnlich abliefern", weiß Ilzer. Ein Sieg in Salzburg wäre dafür der beste Start ...