Salzburg-Fans sticheln gegen Rapid

Aufreger

Salzburg-Fans sticheln gegen Rapid

Die Salzburg-Fans hatten vor dem Spiel eine Nachricht an Rapid.

Meister Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga den zweiten Schlager innerhalb einer Woche gewonnen. Sieben Tage nach dem Sieg über Sturm Graz setzten sich die "Bullen" am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde zuhause gegen Rapid mit 1:0 (0:0) durch. Ein Tor von Valon Berisha sorgte damit auch für eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit Borussia Dortmund am Donnerstag.

Ein Transparent der Salzburg-Fans sorgte schon vor dem Anpfiff für Aufregung. Die Billen entrollten ein Transparent mit dem Text: „Eine Dose macht noch keinen Meister!“. Dazu änderte man den Namen des Rapid-Stadions auch noch von „Allianz Stadion“ zu „Arrogant Stadion“.

Es ist nicht das erste Mal, dass Salzburg gegen Rapid „austeilt“. Nachdem Red Bull in Hütteldorf verpönt ist, wurde im Februar mit "Silberpfeil Energy Drink" ein neuer Partner präsentiert, der seine energiehaltigen Getränke nun ruhigen Gewissens im Weststadion an den Mann bringen kann.

Auf den Dosen-Deal von Rapid hat Red Bull Salzburg mit einer kleinen Stichelei auf Facebook reagiert. Die kleine Provokation konnten sich die "Bullen" nicht verkneifen und schreiben online an Rapid gerichtet "Jeder braucht ein Vorbild". Die Rapid-Fans werden davon nicht begeistert sein.