Filipovic

In die Türkei

Wiener Austria verliert nächsten Star

Artikel teilen

Nach Kayode-Hammer: Nächster schwerer Verlust für die Violetten.

Mit dem 2:0-Sieg gegen den LASK hat die Austria in der vierten Runde den ersehnten ersten Saisonsieg in der Bundesliga eingefahren. Jetzt soll das Ziel Europa-League-Gruppenphase erreicht werden. Die letzte Hürde heißt am Donnerstag (20.45 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) NK Osijek, Kroatiens noch ungeschlagener Tabellen-Vierter.

Nicht mehr mit dabei sein wird ein Stamm-Innenverteidiger: Petar Filipovic wechselt zum türkischen Erstligisten Konyaspor. Möglich macht dies eine Ausstiegsklausel im bis 2019 laufenden Vertrag. Er ist nach Kayode, der via Manchester City zu Spaniens Aufsteiger FC Girona wechselt, der nächste schwere Verlust für die Violetten.

Vizemeister verliert weitere Stammkraft

Schon zuvor hatte es Gerüchte über einen Filipovic-Wechsel gegeben. AG-Vorstand Markus Kraetschmer bestätigte am Montag, dass der Innenverteidiger ein Angebot aus der Türkei vorliegen habe. "Wir sind letztendlich in einer gewissen Zuseherrolle", meinte Kraetschmer.

Nachdem der Deutsch-Kroate nun die Klausel nutzt, steht der Vizemeister plötzlich ohne eine weitere Stammkraft da.

© GEPA pictures
Filipovic
OE24 Logo