Zimmermann: "Wir können Sturm richtig nervös machen"

Rapid-Shootingstar im "Oster-Interview"

Zimmermann: "Wir können Sturm richtig nervös machen"

Artikel teilen

Rapid-Shootingstar Bernhard Zimmermann (20) kam, traf und brachte den Erfolg zurück nach Hütteldorf.  

In seinen ersten sechs Spielen traf der Niederösterreicher vier Mal, machte damit die Abgänge von Taxi Fountas und Ercan Kara vergessen. Vor dem Oster-Duell gegen Sturm nahm er sich Zeit für ein OE24-Interview.  

ÖSTERREICH: Berni, seit Sie im März Ihr Debüt gegeben haben, läuft es für Rapid ...

BERNHARD ZIMMERMANN: Ja es fühlt sich für mich im Moment ein bisschen an wie ein Märchen. Ich habe immer daran geglaubt, dass ich das Zeug dazu habe, aber das es jetzt so schnell geht ist ein Wahnsinn. Ich genieße den Moment, lebe gerade meinen Traum und hoffe, dass wir als Mannschaft so erfolgreich bleiben. Das Interesse an mir ist groß, viel mehr kennen mich, das ist ein schönes Gefühl. Aber ich bin kein Typ der abhebt, habe auch eine Familie hinter mir, die mich am Boden hält.

ÖSTERREICH: Wie sind die vergangenen Wochen aus Ihrer Sicht abgelaufen?

Zimmermann: Kurz vor Silvester habe ich einen Anruf von Steffen (Anm: Hofmann) bekommen, dass ich die Vorbereitung mit den Profis mitmachen darf. Das hat mir natürlich einen enormen Push gegeben. Erst recht, als ich im ersten Test gleich zwei Tore gemacht habe. Zum Anfang der Rückrunde hatte ich dann Corona, war ein bisschen raus aber habe mich zurückgekämpft. Das Debüt gegen die WSG war richtig genial. Da war ich ehrlich gesagt froh, dass es nicht vor 20.000 Fans war, die Nervosität war groß. Aber ich denke es war ein ordentliches Debüt. Als ich dann eine Woche drauf gegen Klagenfurt zwei Tore gemacht habe, ist das ganze ins Laufen gekommen.

ÖSTERREICH: Im Anschluss haben Sie in einem TV-Interview gesagt, sie wollen heuer noch Meister werden ...

Zimmermann: (lacht) Ja, das war ein bisschen aus meiner Emotion heraus, vielleicht war ich da zu euphorisch. Aber ich spiele bei Rapid, will genauso wie die Fans jedes Spiel gewinnen. Und das versuche ich am Platz vorzuleben.

ÖSTERREICH: Der Titel geht sich nicht aus, dafür Rang 2 – wie groß ist die Vorfreude auf die Duelle mit Sturm?

Zimmermann: Ein Sieg am Sonntag kann Sturm noch einmal gewaltig nervös machen. Wir sind Rapid, wollen das Höchstmögliche heuer noch erreichen und das ist Platz zwei. Mit sechs Punkten gegen Sturm wäre das Rennen richtig spannend. Das ist unser Ziel. Sturm ist eine starke Mannschaft, hat einen Lauf. Sie haben eine gute Mischung aus Jugend und Routine aber wir brauchen uns sicher nicht verstecken. Wenn wir unsere fußballerischen Qualitäten am Platz bringen, dann werden wir ein positives Ergebnis erzielen, da mache ich mir keine Sorgen. Von der Stimmung her werden die Spiele richtig geil, vor allem nächste Woche in Wien.

ÖSTERREICH: Wie sieht der perfekte Oster-Sonntag aus?

Zimmermann: Ab halb 3 das Match mit voller Konzentration angehen, zwei Tore erzielen und mit drei Punkten heimfahren. Dann haben wir uns die Osterjause am Montag verdient. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo